Free samples Free samples of your favorite flooring product or wall panel *valid for first sample order and new registered customers
JETZT REGISTRIEREN

Allgemeine Geschäftsbedingungen

KronoSHOP E-Store Verkauf, Lieferung und Zahlung – Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

1 Informationen zum KronoSHOP und wichtige Kontakte

Informationen nach dem E-Commerce-Gesetz und dem Verbraucherschutzgesetz:

  • Handelsname: KronoSHOP Ltd. (in bulgarischer Sprache: „КроноШОП“ ЕООД)

· UIC: 202714437

· USt-ID: BG202714437

  • Eingetragene Adresse: Bulgarien, Burgas, Severozapadna promishlena zona

· Geschäftsanschrift: Bulgarien, Ravno Pol 2129, Gemeinde Elin Pelin, Lagerbasis Verila 1

  • Für die Kommunikation: Bulgarien, Burgas, Gewerbegebiet Nord-West, E-Mail: service-de@krono-shop.com, Telefon: +359 56 805200 – erreichbar von 8:30 bis 16:30 osteuropäischer Zeit, Montag bis Freitag (*außer an Feiertagen).
  • Website: www.krono-shop.com

 

Nutzer können sich während der Arbeitszeiten über die oben aufgeführten Kommunikationskanäle an den KronoSHOP E-Store-Support wenden: von 9:30 Uhr bis 17:30 Uhr osteuropäischer Zeit, Montag bis Freitag (*außer an Feiertagen).

 

§ 2 Geltungsbereich

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen regeln die Beziehung zwischen KronoSHOP Ltd. (in bulgarischer Sprache: „КроноШОП“ ЕООД), UIC: 202714437, im Folgenden als „KronoSHOP“ bezeichnet, und den Personen, welche die Website und den E-Store unter www.krono-shop.com nutzen, im Folgenden als „Nutzer“ oder „Verbraucher“ bezeichnet.  

2. Sämtliche KronoSHOP Online-Fernabsatzverträge unterliegen ausschließlich diesen KronoSHOP E-Store Verkaufs-, Liefer- und Zahlungsbedingungen.

3. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind für alle Personen verbindlich, welche die Website nutzen und/oder sich unter www.krono-shop.com anmelden. Durch die Nutzung der Website verpflichten sich die Nutzer, diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einzuhalten.

§ 3 Angebote und Vertragsabschlüsse

4. KronoSHOP stellt den Nutzern Waren über die Website und den E-Store auf ausdrückliche Anfrage des Nutzers aus der Ferne und gegen eine Gebühr zur Verfügung.

5. KronoSHOP behält sich das Recht vor, einseitig Änderungen an den auf der Website angebotenen Waren sowie deren Parametern und Spezifikationen vorzunehmen. KronoSHOP kann die auf der Website veröffentlichten Informationen ohne vorherige Benachrichtigung der Nutzer ändern. Die KronoSHOP-Angebote sind hinsichtlich Preisgestaltung und Lieferfristen unverbindlich.

6. Wenn der Nutzer eine Bestellung aufgibt, gilt dies als verbindliches Angebot für den Käufer. Die Bestellung des Nutzers gilt als E-Store-Kaufangebot. Die E-Mail, die bestätigt, dass die Bestellung eingegangen ist, gilt nicht als endgültige Annahme der Bestellung durch KronoSHOP. Als Verkäufer kann KronoSHOP dieses Angebot durch eine Mitteilung an den Käufer, dass die Ware versandbereit ist, annehmen. Dies gilt als endgültige Auftragsbestätigung durch KronoSHOP.

7. Der Fernabsatzvertrag gilt ab dem Zeitpunkt als abgeschlossen, zu dem der Nutzer eine E-Mail von KronoSHOP erhält, in welcher er darüber informiert wird, dass die bestellte Ware versandbereit ist.

8. KronoSHOP kann die Lieferung der bestellten Ware jederzeit vor Ausführung des Vertrages verweigern. Dem Nutzer wird der volle Bestellbetrag gemäß § 7 und in Übereinstimmung mit den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen festgelegten Rückgaberichtlinien zurückerstattet.

§ 4 Auftragserteilung

9. Die Bestellung und der Abschluss eines Fernabsatzvertrags aus dem KronoSHOP E-Store können von jeder Person über 18 Jahren über die Website durchgeführt werden. Bestellungen können sowohl von registrierten als auch von nicht registrierten Nutzern aufgegeben werden.

10. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er im Rahmen der Auftragserteilung korrekte, genaue, aktuelle und vollständige Informationen angibt.

11. Sollte der Nutzer bei der Auftragserteilung falsche, ungenaue, veraltete oder unvollständige Angaben machen, kann KronoSHOP:

- den Nutzer auffordern, die Informationen zu korrigieren und/oder zu ergänzen, um sie jeweils korrekt, genau, aktuell oder vollständig zu machen, oder  

- die Lieferung der bestellten Ware an den Nutzer verweigern.

KronoSHOP haftet nicht für fehlerhafte und/oder unvollständige Bestellungen, die sich aus den Angaben des Nutzers ergeben. KronoSHOP haftet nicht für nicht gelieferte Bestellungen oder andere nicht erfüllte Verpflichtungen, die sich aus falschen, ungenauen, veralteten und/oder unvollständigen Angaben ergeben, und jeder mögliche erneute Versand dieser Waren geht zu Lasten des Nutzers.   

12. Der Nutzer kann die auf der Website aufgeführten Waren bestellen. Bei der Bestellung kann der Nutzer die Art und Menge der Waren, die Liefermethode und den Liefertermin auswählen, abhängig von den von der Website angebotenen Optionen.

13. Beim Kauf großer Mengen (z. B. Muster) kann es zu Beschränkungen der Warenmenge kommen. In Anbetracht der Art der auf der Website angebotenen Waren wurden für bestimmte Artikel Mindestbestellmengen eingeführt (z. B. beträgt die Mindestbestellmenge für Laminatböden eine Packung).

14. KronoSHOP stellt Informationen über die im E-Store angebotenen Waren zur Verfügung, einschließlich der grundlegenden Spezifikationen, des Preises, der Transport- und Lieferkosten sowie aller zusätzlichen Informationen, die den Nutzer bei einer informierten Kaufentscheidung unterstützen sollen. KronoSHOP haftet nicht für Ungenauigkeiten in der Beschreibung von Artikeln, die nicht mit deren grundlegenden Spezifikationen zusammenhängen, und behauptet nicht, dass die zusätzlichen Informationen abschließend sind. Alle gesetzlich vorgeschriebenen Informationen, die für ein im E-Store angebotenes Produkt gelten, sowie alle zusätzlichen Informationen sind auf der Website verfügbar. In Übereinstimmung mit der Umweltschutzrichtlinie von KronoSHOP ist diese online verfügbar und wird bei der Lieferung nicht zusätzlich an die Ware angehängt. 

§ 5 Preise und Zahlungsbedingungen

15. Der Nutzer erklärt ausdrücklich, dass er sich mit der Bestimmung vertraut gemacht hat, dass jede E-Store- und Website-Bestellung eine Zahlungsverpflichtung für den Nutzer begründet. Die Preise sind in EUR angegeben, endgültig und verstehen sich inklusive Mehrwertsteuer, jedoch ausgenommen aller Kosten, die mit dem Transport und der Lieferung der Bestellung an die vom Nutzer angegebene Adresse verbunden sind. Die Versandkosten werden separat berechnet und sind nicht im spezifischen Artikelpreis enthalten, der im E-Store aufgeführt ist.

16. KronoSHOP kann die auf der Website aufgeführten Preise nach eigenem Ermessen jederzeit und ohne Verpflichtung zur vorherigen Benachrichtigung der Nutzer ändern. Der Nutzer ist verpflichtet, den auf der Website angegebenen Preis zum Zeitpunkt der Bestellung zu zahlen, unabhängig davon, ob er höher oder niedriger als der aktualisierte Preis ist. Diese Informationen sind integraler Bestandteil des Vertrages und dürfen nur im gegenseitigen Einvernehmen der Parteien gemäß § 5, Satz 17 der Allgemeinen Geschäftsbedingungen geändert werden.

17. Eine Ausnahme davon kann in den Fällen zulässig sein, in denen zwischen der Auftragserteilung durch den Nutzer und der Vertragserfüllung wesentliche Änderungen von Rohstoffpreisen oder regelmäßiger Kosten oder andere wirtschaftliche Umstände eingetreten sind, die sich nachteilig auf die Preisgestaltung für KronoSHOP auswirken. Letztgenannter kann in diesem Fall die Preise aktualisieren, um solche Änderungen zu berücksichtigen. In diesem Fall kann der Nutzer zustimmen, den aktualisierten Preis zu zahlen oder die Bestellung zu stornieren und eine vollständige Rückerstattung gemäß § 7 und in Übereinstimmung mit den Rückgaberichtlinien in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu erhalten.

18. Die Zahlung für die Ware wird mit der Bestellung durch den Nutzer per Debit- und/oder Kreditkarte oder per Überweisung abgeschlossen. Alle Zahlungen erfolgen in EUR.

19. KronoSHOP haftet nicht für Kosten im Zusammenhang mit Gebühren, Provisionen oder anderen zusätzlichen Zahlungen, die vom Nutzer oder seiner beauftragten Bank in Bezug auf die Transaktion selbst oder für einen Währungsumtausch geleistet werden. Gleiches gilt für Transaktionen von KronoSHOP an den Nutzer, unabhängig davon, ob sie mit einer Rückerstattung oder aus einem anderen Grund zusammenhängen.

20. Bei der Wahl der Debit- und/oder Kreditkarten-Zahlungsoption können Nutzer Visa, Visa-Electron, Maestro und MasterCard verwenden. Die Optionen V-Pay, American Express, JCB, Discover und Diners Club werden nicht akzeptiert (diese Liste ist nicht vollständig).

21. Bei Wahl der Zahlungsoption „Überweisung“ sollte das Feld „Überweisungsgrund“ die Bestellnummer enthalten. Geht innerhalb von drei Werktagen nach Eingang der Auftragsbestätigungs-E-Mail beim Nutzer keine Zahlung auf dem KronoSHOP-Bankkonto ein, gilt die Bestellung als automatisch storniert. KronoSHOP übernimmt keine Verpflichtung oder Verantwortung für solche Bestellungen.

22. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass die Lieferung mithilfe einer von KronoSHOP ausgestellten elektronischen Rechnung dokumentiert wird. Die Ausstellung elektronischer Rechnungen entspricht der Umweltschutzrichtlinie von KronoSHOP. Die Rechnung für die bestellte Ware wird an die vom Nutzer zum Zeitpunkt der Bestellung angegebene E-Mail-Adresse gesendet.

23. Nutzer können ihre Bestellung ohne Angabe von Gründen bis 23:59 Uhr osteuropäischer Zeit desselben Tags stornieren, an dem die Bestellung aufgegeben wurde. Die Stornomitteilung muss über die im Nutzerkonto verfügbaren Funktionen für registrierte Nutzer versandt werden; nicht registrierte Nutzer müssen sie mithilfe einer in der zur Bestätigung der Auftragserteilung erhaltenen E-Mail angezeigten Schaltfläche versenden. Alle Kosten werden gemäß § 7 und in Übereinstimmung mit den in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen aufgeführten Rückgaberichtlinien erstattet.

Nach Ablauf dieser Frist gilt die Bestellung automatisch als vom Nutzer bestätigt. KronoSHOP behält sich das Recht vor, die Erstattung der Lieferkosten zu verweigern, falls angefallen, wobei die Bestimmungen von § 7 in Bezug auf das Recht des Nutzers, vom Fernabsatzvertrag zurückzutreten, uneingeschränkt anwendbar bleiben.

24. Die Nutzer akzeptieren, dass bestimmte Waren zum Zeitpunkt der Bestellung möglicherweise nicht verfügbar sind. Kann KronoSHOP die Bestellung nicht erfüllen, weil die Ware nicht vorrätig ist oder weil der Bestand nicht ausreicht, benachrichtigt KronoSHOP den Nutzer unter dessen angegebener Telefonnummer oder E-Mail-Adresse. Stimmt der Nutzer der aktualisierten Lieferfrist nicht zu, erstattet KronoSHOP dem Nutzer die Kosten der bestellten Ware.

§ 6 Lieferung und Liefertermine

25.1. Die Lieferungen erfolgen in Deutschland an eine vom Nutzer gewählte Adresse. Nach der Identitätsüberprüfung ist bei der Lieferung eine Unterschrift erforderlich.

25.2. KronoSHOP haftet nicht für nicht gelieferte Bestellungen oder andere nicht erfüllte Verpflichtungen, die sich aus falschen, ungenauen, veralteten und/oder unvollständigen Angaben ergeben, und jeder mögliche erneute Versand dieser Waren geht zu Lasten des Nutzers.  

25.3. Wenn der Versanddienstleister nach zwei erfolglosen Versuchen an der vom Nutzer angegebenen Adresse die Lieferung nicht abschließen kann bzw. den Nutzer unter dessen angegebener Telefonnummer nicht erreichen kann, erlischt der Fernabsatzvertrag automatisch und KronoSHOP ist von seiner Verpflichtung zur Lieferung der bestellten Ware befreit. Im Fall eines solchen Erlöschen des Fernabsatzvertrags erstattet KronoSHOP dem Nutzer den gezahlten Betrag.

26. Die vom Nutzer angegebene Lieferadresse muss über asphaltierte oder planierte Straßen zugänglich sein, und die Lieferung erfolgt an den der angegebenen Lieferadresse am nächsten liegenden Ort, der (nach Ermessen des Fahrzeugführers) ein ungehindertes und sicheres Parken, Absenken der Ladebordwand und Entladen ermöglicht. 

27. Die Lieferung erfolgt durch einen beauftragten Versanddienstleister. Der Lieferpreis ist nicht im Preis der Ware enthalten. Die Transport- und Zustellkosten hängen vom Gewicht und Volumen der bestellten Artikel, dem Liefergebiet und etwaigen Zusatzleistungen (Festzeitzustellung usw.) ab. Es gilt die Preisliste des Versanddienstleisters.

27.1. Das Gewicht der auf der Website aufgeführten Artikel ist lediglich zur Orientierung angegeben und nicht bindend. 

27.2. KronoSHOP behält sich das Recht vor, die kostenlose Lieferung unter bestimmten, auf der Website festgelegten Bedingungen anzubieten. Wenn die kostenlose Lieferung eine Bestellung über einen bestimmten Wert hinaus erfordert, ist nur der Wert der bestellten Artikel ohne ggf. vom Nutzer angeforderte Zusatzdienstleistungen (Anlieferung innerhalb des Hauseingangs, Festzeitlieferung usw.) zu berücksichtigen.

27.3. Die Lieferung unter Satz 27.2 erfolgt an eine Adresse und beinhaltet keine Anlieferung innerhalb des Hauseingangs.

28. Die Lieferzeit beträgt 15 Werktage ab dem Tag, der auf den Tag folgt, an dem die Bestellung bestätigt wird. Ändert sich der voraussichtliche Liefertermin, informiert KronoSHOP den Nutzer. Bitte beachten Sie, dass unsere Versanddienstleister an Werktagen arbeiten, daher gelten Feiertage nicht als Werktage.

29. Die voraussichtlichen Liefertermine werden in der Auftragsbestätigung und in der E-Mail von KronoSHOP zur Versandbereitschaft der Ware mitgeteilt. Die voraussichtlichen Liefertermine werden nach Möglichkeit eingehalten. Wenn die Bestellung im Hauptlager des Versanddienstleisters eintrifft, erhält der Nutzer eine Benachrichtigung über den voraussichtlichen Liefertermin. Alternativ kann KronoSHOP dem Nutzer eine Sendungsverfolgungsnummer zur Verfügung stellen, mit der er den Fortschritt seiner Sendung beim Versanddienstleister verfolgen kann. KronoSHOP haftet nicht für Verzögerungen, wenn die Bestellung aufgrund von Umständen, die außerhalb seiner Kontrolle oder in Abhängigkeit von Dritten liegen, nicht innerhalb der festgelegten Frist geliefert wird.

 

30. KronoSHOP ist von der Haftung entbunden für die Dauer von Umständen außerhalb seiner Kontrolle, die KronoSHOP daran hindern, die entsprechende Verpflichtung zu erfüllen (höhere Gewalt), einschließlich, jedoch nicht darauf beschränkt: Unfähigkeit, Rohstoffe zu beschaffen und den Transport zu organisieren; Brände, Erdbeben, Dürren, Flutwellen und Überschwemmungen; Krieg und Kriegshandlungen (offiziell oder inoffiziell), Invasion, Handlungen eines äußeren Feindes, militärische Wehrpflicht, Beschlagnahme oder Embargo; Aufstände, Revolutionen, Staatsstreiche, Militärdiktaturen, Machtergreifungen oder Bürgerkrieg; jegliche Gefahren im Zusammenhang mit oder aufgrund von Radioaktivität, Toxizität, Epidemien, Explosionen oder anderen Gefahren oder Ereignissen; Unruhen, Tumulten, Straßensperren, Streiks, vorsätzlichen Verzögerungen, Aussperrungen oder jeder Art von Produktionsstörungen sowie aller anderen nicht zwingend genannten Ereignisse, die vorhersehbar, jedoch unvermeidlich oder aber nicht vorhersehbar und außerhalb der Kontrolle von KronoSHOP waren. Die vereinbarten Lieferfristen verlängern sich um die Dauer der höheren Gewalt. Der Nutzer darf keine Lieferungen aufgrund von Verzögerungen stornieren, die durch höhere Gewalt begründet sind.

31. KronoSHOP kann nach Zustimmung des Nutzers Teillieferungen durchführen.

32. Hat der Nutzer eine schriftliche Erklärung abgegeben, aus der eine Liefervereinbarung an eine Adresse eines Dritten ohne Vertragsverhältnis mit KronoSHOP hervorgeht, gilt der Empfang der Ware durch den benannten Dritten als ordnungsgemäßer Abschluss der Lieferung. Darüber hinaus gilt als Dritter jede Person, welche die Bestellung nicht aufgegeben hat, aber die Ware bei Lieferung an die vom Nutzer angegebene Lieferadresse annimmt. In jedem Fall ist jedoch nach der Identitätsüberprüfung bei der Lieferung eine Unterschrift erforderlich.

33. Nach Erhalt der Sendung und Annahme der Ware hat der Nutzer sicherzustellen, dass alle Artikel geliefert wurden und keine sichtbaren Beschädigungen oder Mängel an der Verpackung der Ware (Kartons oder Verpackungen) vorliegen. Rückerstattungen im Zusammenhang mit fehlerhafter Lieferung oder Abweichungen in der Liefermenge, die durch einfache Inspektion der Verpackung und des äußeren Erscheinungsbildes der Ware festgestellt werden können, werden nach Annahme der Ware in Anwesenheit des Versanddienstleisters gewährt.

33.1. Wenn nach Erhalt der Lieferung festgestellt wird, dass der Inhalt beschädigt ist, und im Falle von Sendungen mit beschädigter Verpackung, bei denen der Verdacht besteht, dass der Inhalt der gelieferten Sendung manipuliert wurde, bevor der Empfänger sie angenommen hat, werden zwei identische Exemplare einer Schadensaufnahme erstellt. Diese werden dann sowohl vom Versanddienstleister als auch vom Empfänger der Sendung, d. h. dem Nutzer, unterzeichnet.

Wenn die Kartons/Packungen beschädigt sind oder Mängel aufweisen, kann der Nutzer:

- die Annahme verweigern und die Unterlagen mit dem Vermerk „wegen Beschädigung verweigert“ abzeichnen.“;

- die Lieferung vollständig/teilweise annehmen, dann den Versanddienstleister benachrichtigen und die Dokumente mit dem Vermerk „beschädigt“ abzeichnen.

In jedem Fall muss der Nutzer KronoSHOP per E-Mail an service-de@krono-shop.com informieren, um die Art und das Wesen des Problems zu melden und wenn möglich eine Kopie der von Nutzer und Versanddienstleister erstellten Schadensaufnahme beifügen.

33.2. Wird das oben genannte Verfahren nicht eingehalten (Fehlen einer ausgefüllten Schadensaufnahme und/oder keine Mitteilung gemäß Satz 33.1. usw.), sind die Transportkosten in beide Richtungen vom Nutzer zu tragen.

33.3. Bei Verweigerung der Annahme der Lieferung ohne objektiven Grund wie in Satz 31 aufgeführt sind die Transitkosten in beide Richtungen vom Nutzer zu tragen.

34.1.      Mit Erhalt der Ware durch den Nutzer geht die Gefahr des zufälligen Untergangs der Ware auf den Nutzer über.

34.2. Im Übrigen geht die Gefahr des zufälligen Untergangs der Ware mit der Übergabe der Ware an die mit der Durchfuhr beauftragte Person oder mit dem Verlassen des Lagers von KronoSHOP zum Versand auf den Nutzer bzw. Käufer über.

§ 7 Kündigung eines Fernabsatzvertrages

35. Die Verbraucher können den Fernabsatzvertrag kündigen und innerhalb der gesetzlich vorgesehenen Nachfrist von 14 (vierzehn) Kalendertagen eine Rückgabe der von ihnen bestellten und gekauften Waren verlangen. Diese Frist wird wie folgt berechnet: ab dem Datum, an dem die Ware beim Verbraucher oder einem Dritten, der nicht der Verbraucher ist, eingegangen ist und vom Verbraucher beauftragt wurde, oder wenn der Verbraucher mehrere Artikel innerhalb derselben Bestellung bestellt hat und diese Artikel separat geliefert werden, ab dem Datum, an dem der letzte Artikel beim Verbraucher oder dem Dritten, der nicht der Verbraucher oder der Versanddienstleister ist, eingegangen ist.

36. Rücksendungen werden unter folgenden Bedingungen durchgeführt:

- Der Verbraucher muss KronoSHOP im Voraus per E-Mail an service-de@krono-shop.com informieren, dass er den Fernabsatzvertrag ablehnt/von ihm zurücktritt.

KronoSHOP bestätigt den Erhalt dieser Mitteilung per E-Mail; 

-    Aufgrund der Besonderheiten der Waren hat der Verbraucher die Waren mit dem gleichen Versanddienstleister zurückzusenden, der auch für die ursprüngliche Lieferung verwendet wurde.

- Die Waren wurden weder verarbeitet noch weiterverarbeitet (z. B. zusammengebaut, eingebaut oder geschnitten) und haben kein verändertes Aussehen.

37. Um sein Recht auszuüben, kann der Verbraucher optional das von KronoSHOP bereitgestellte und unter https://krono-shop.com/media/pdf/57/1b/3d/KS_Withdrawal_Form_de_deaP58t7YjCws8U.pdf abrufbare Widerrufsformular verwenden. Der Verbraucher muss seine Entscheidung, den Vertrag zu widerrufen, klar und deutlich darlegen. KronoSHOP wird unverzüglich eine E-Mail-Bestätigung senden, dass die Stornierung eingegangen ist.

38. Der Verbraucher hat die Waren unverzüglich und in jedem Fall spätestens binnen 14 (vierzehn) Tagen ab dem Datum der Mitteilung über den Widerruf des Fernabsatzvertrags an KronoSHOP zurückzusenden.

38.1. Nach Erhalt der Information, dass der Verbraucher sein Recht ausüben möchte, wird sich KronoSHOP mit ihm in Verbindung setzen, um Unterstützung bei der Organisation der Rücksendung der Waren anzubieten. Nur in diesem Fall gelten die von KronoSHOP mit dem Partner-Versanddienstleister vereinbarten Sonderpreise. 

39. Alle Kosten im Zusammenhang mit Transit- oder sonstigen Kosten (einschließlich der vom Verbraucher angeforderten zusätzlichen Dienstleistungen) im Zusammenhang mit der Rücksendung der Waren gehen ausschließlich zu Lasten des Verbrauchers. Der Verbraucher erklärt sich damit einverstanden, dass diese Kosten von dem zu erstattenden Betrag abgezogen werden. Bis zur Rückgabe der Waren durch den Nutzer an KronoSHOP trägt ausschließlich der Verbraucher die Gefahr des zufälligen Untergangs oder etwaiger Schäden.

40. Im Falle einer beschädigten Verpackung, einer Beeinträchtigung der Unversehrtheit der Schutzaufkleber oder einer anderen Kennzeichnung durch Verschulden des Verbrauchers behält sich KronoSHOP das Recht vor, nicht den vollen Betrag zu erstatten. Der Verbraucher ist für die Wertminderung verantwortlich, die durch das Ausprobieren der Waren in einer Weise verursacht wird, die sich von dem unterscheidet, was normalerweise erforderlich ist, um ihre Art, Spezifikation und ordnungsgemäße Funktion zu bestimmen.

41. KronoSHOP erstattet dem Verbraucher die Kosten, einschließlich der durch die ursprüngliche Lieferung entstandenen Kosten, unverzüglich und spätestens innerhalb von 14 (vierzehn) Tagen ab dem Datum der Mitteilung der Entscheidung des Verbrauchers. KronoSHOP leistet die Erstattung über die Zahlungsmethode, die für die ursprüngliche Transaktion verwendet wurde.

KronoSHOP ist nicht verpflichtet, über die für die von KronoSHOP angebotene Standardlieferung hinausgehende Lieferkosten zu erstatten, insbesondere für Festzeitlieferung und andere vom Verbraucher ausgewählte Lieferdienste.

§ 8 Gewährleistung; Garantiefristen

42. Die Ware hat eine gesetzliche Garantie für einen Zeitraum von 2 (zwei) Jahren ab dem Datum der Lieferung zur Vertragserfüllung. Das bedeutet, dass KronoSHOP haftet, wenn die Ware bei der Lieferung der Ware in irgendeiner Weise nicht dem Kaufvertrag entspricht, auch wenn KronoSHOP nicht in Kenntnis von der Abweichung war. Der Nutzer hat das Recht auf unentgeltliche Nachbesserung oder Ersatzlieferung der Ware oder angemessene Minderung des Preises oder Aufhebung des Vertrags hinsichtlich der betreffenden Waren. Um ein solches Recht wahrzunehmen, muss der Nutzer KronoSHOP innerhalb einer Frist von zwei Monaten über den Vertragsmangel informieren, beginnend mit dem Zeitpunkt, zu dem er festgestellt hat, dass die Ware nicht vertragskonform ist.   

43. Unwesentliche Abweichungen in Form und Format stellen keine Abweichung vom Kaufvertrag dar, wenn diese Abweichungen in den einschlägigen Qualitätsrichtlinien aufgeführt und dem Nutzer bekannt sind. Der Nutzer kann die Vertragsauflösung nicht geltend machen, wenn die Abweichung der Ware des Nutzers vom Vertrag unerheblich ist.

44. Gemäß vorstehendem Satz 42 kann der Nutzer zwischen unentgeltlicher Reparatur und Ersatz der mangelhaften Ware wählen. Dies bedeutet, dass KronoSHOP seinen Verpflichtungen nachträglich nachkommt, indem er den Mangel beseitigt oder Waren liefert, die keine Mängel aufweisen, es sei denn, dies ist nicht möglich oder die vom Nutzer gewählte Abhilfeoption steht in keinem Verhältnis zur jeweils anderen Option.

44.1. Der Nutzer kann in folgenden Fällen eine angemessene Minderung des Preises oder Aufhebung des Vertrags verlangen:

Der Nutzer profitiert weder von der Reparatur noch vom Austausch der Ware;

KronoSHOP hat innerhalb einer angemessenen Frist keine Abhilfemaßnahmen ergriffen;

KronoSHOP hat die Abhilfemaßnahme gemäß dem Vorstehenden nicht ohne erhebliche Unannehmlichkeiten für den Nutzer ergriffen.

45. Die Ware des Nutzers sollte innerhalb von 15 (fünfzehn) Kalendertagen nach der Reklamation bezüglich Vertragsabweichung in einen vertragsgemäßen Zustand gebracht werden.

46. Der Garantieanspruch des Nutzers entfällt, wenn die gelieferte Ware unsachgemäß verändert, weiterverarbeitet, gelagert oder verwendet wurde. Vor der Verarbeitung oder Weiterverarbeitung der gelieferten Ware hat der Nutzer diese auf ihre bestimmungsgemäße Eignung zu prüfen, auch wenn ihm zuvor Muster dieser Ware zur Verfügung gestellt wurden.

47. KronoSHOP haftet nicht für eine Verschlechterung der Ware bei Verwendung außerhalb der EU, es sei denn, KronoSHOP hat die Eignung der Materialien unter diesen Bedingungen garantiert.

48. Außerhalb der gesetzlichen Garantie kann KronoSHOP jederzeit die Bedingungen der gewerblichen Gewährleistung ändern, darüber bestimmen, welche Waren garantiefähig sind, oder die Gewährung der gewerblichen Gewährleistung insgesamt einstellen. Gewerbliche Gewährleistungen gelten unter der Bedingung, dass die Gebrauchsanweisungen der Produkte befolgt wurden. Die Gewährleistungen gelten nicht für fehlerhaft gelagerte oder installierte, nicht bestimmungsgemäß benutzte, fehlerhaft oder mit falschen Mitteln gereinigte Gegenstände. Die Gewährleistungen decken nicht den normalen Verschleiß und Schäden ab, die infolge eines Aufpralls oder aus anderen externen Quellen entstanden sind. Die Gewährleistungen gelten nicht, wenn die Artikel im Freien, in einer feuchten Umgebung oder nicht in einer häuslichen Umgebung verwendet wurden (sofern nicht anders angegeben).

49. Die von KronoSHOP angebotenen Verbrauchsmaterialien und Zubehörteile unterliegen nicht der Gewährleistung im Rahmen dieser Vereinbarung.

50. Die vorstehenden Bestimmungen regeln ausschließlich und abschließend die Gewährleistungspflichten von KronoSHOP, mit Ausnahme etwaiger entgegenstehender vertraglicher oder zwingender gesetzlicher Bestimmungen, einschließlich der geltenden Gesetze gemäß vorstehendem § 1.

§ 9 Registrierung des Nutzerkontos

51. Für die Nutzung der Website ist es nicht erforderlich, ein Nutzerkonto zu erstellen. In Anbetracht des freiwilligen Charakters einer solchen Registrierung können Bestellungen mit oder ohne Registrierung aufgegeben werden.

52. Der Nutzer registriert sich für ein Konto, indem er ein Anmeldeformular ausfüllt. Die Pflichtfelder sind mit einem Sternchen gekennzeichnet. Der Nutzer erklärt sich damit einverstanden, dass er beim Ausfüllen des Anmeldeformulars korrekte, genaue, aktuelle und vollständige Informationen angibt. Mit der Registrierung gibt der Nutzer freiwillig wie im Anmeldeformular gefordert seine personenbezogenen Daten weiter. KronoSHOP kann die Menge der personenbezogenen Daten, die für die Registrierung für die Website erforderlich sind, nach Maßgabe des geltenden Rechts jederzeit ändern. Wenn sich die im Anmeldeformular abgefragten Daten ändern, muss der Nutzer die entsprechenden Abschnitte in seinem Nutzerkonto aktualisieren. KronoSHOP haftet in keiner Weise, wenn der Nutzer seinen Verpflichtungen im Zusammenhang mit dem Vorstehenden nicht nachkommt.   

53. Der Nutzer ist allein verantwortlich für den Schutz seiner E-Mail-Adresse und seines Passworts sowie für alle Maßnahmen, die von Dritten unter Verwendung ihrer E-Mail-Adresse und ihres Passworts ergriffen werden.

54. Das Nutzerkonto bietet dem Nutzer die Möglichkeit, die bei der Anmeldung eingegebenen Daten jederzeit zu überprüfen und zu bearbeiten und bietet auch vollen Zugriff auf alle seine Bestellungen, die Möglichkeit, Bestellungen zu stornieren und sich von Informationsnachrichten, Werbeangeboten, Broschüren, Newslettern usw. abzumelden.   

55. Mit der Erstellung eines Nutzerkontos erklärt sich der Nutzer damit einverstanden, einen Informations-Newsletter über seine E-Mail-Adresse zu erhalten, und erklärt sich ausdrücklich mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

56. Das Nutzerkonto bzw. die Anmeldung kann auf Wunsch des Nutzers jederzeit gekündigt werden.

§ 10 Haftungsbeschränkungen; Haftungsausschluss

57. Obwohl KronoSHOP größtmögliche Sorgfalt walten lässt, um sicherzustellen, dass die Inhalte der Website korrekt und aktuell sind, kann KronoSHOP deren Richtigkeit nicht garantieren.

58. Die Website kann von Zeit zu Zeit aufgrund von Wartung oder Hardwareausfall oder aus verschiedenen anderen Gründen nicht mehr verfügbar sein.

59. KronoSHOP haftet nicht für Verzögerungen, Unterbrechungen, Fehler, Mängel, Auslassungen oder Löschungen im Zusammenhang mit Ausfällen von Kommunikationsleitungen, des Betriebs oder der Übertragung, Veränderung oder Datendiebstahl, Zerstörung oder unbefugtem Zugriff auf die Nutzerkommunikation.

60. KronoSHOP haftet nicht für technische oder nichttechnische Ausfälle oder andere Probleme im Zusammenhang mit Hosting-Diensten, Computersystemen, Servern oder Anbietern, Telefonnetzen oder -diensten, Desktop- und Mobilgeräten, Software oder Playern aufgrund technischer Probleme oder Staus im Internet oder im Zusammenhang mit der Website, einschließlich Schäden oder Ausfällen eines Computers, Mobiltelefons oder anderer Hardware oder Software, die dem Nutzer oder einer anderen Person gehören und mit der Nutzung oder dem Herunterladen von Inhalten im Zusammenhang mit dem Netzwerk und/oder der Website in Zusammenhang stehen oder daraus entstehen.

61. Die Website kann Links zu offensichtlichen oder nicht offensichtlichen Websites oder Ressourcen Dritter enthalten sowie Software, Text, Grafiken, Artikel, Bilder, Designs, Audio, Video, Musik, Informationen, Softwareanwendungen, Plugins und andere Inhalte Dritter. KronoSHOP haftet weder für auf dieser Website aufgelisteten oder verlinkten Inhalt von Dritten noch für dessen Funktion.

62. Die zwingende gesetzliche Haftung für Produktmängel ist davon unberührt. Ein Ausschluss oder eine Beschränkung der Haftung von KronoSHOP gilt auch für die persönliche Haftung der Angestellten, Arbeiter, Mitarbeiter, Vertreter und Assistenten von KronoSHOP.

§ 11 Anwendbares Recht; Zuständiger Gerichtsstand

63. Für alle Angelegenheiten, die nicht in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen geregelt sind, gelten die Bestimmungen des bulgarischen Rechts unbeschadet der Verbraucherrechte gemäß § 7 und § 8.

64. Im Falle einer Streitigkeit zwischen den Vertragsparteien ist zunächst der Versuch zu unternehmen, die Streitigkeit gütlich außergerichtlich beizulegen. Wenn die Vertragsparteien keine Einigung über Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder deren Auslegung, Gültigkeit, Durchsetzung oder Beendigung ergeben, sowie über Streitigkeiten im Zusammenhang mit der Korrektur von Unterlassungen oder der Anpassung von Unterlassungen an neu entstandene Umstände erzielen können, werden diese von den zuständigen Gerichten in Bulgarien geregelt.

§ 112 Schlussbestimmungen

65. Die Vertragsparteien erkennen an, dass für den ordnungsgemäßen Vertragsabschluss und die dazugehörigen Dokumente eine diesbezügliche Kommunikation und für die Erfüllung der Vertragspflichten die Bereitstellung von Dokumenten erforderlich sind, die personenbezogene Daten enthalten. Im Einklang mit den Anforderungen der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten und zum freien Datenverkehr (Datenschutzgrundverordnung) erklärt jede Vertragspartei hiermit, dass sie personenbezogene Daten in gleicher Weise rechtmäßig und transparent für die betroffenen Personen handhabt und dass sie das geltende Recht zum Schutz personenbezogener Daten einhalten wird.

66. Sollte sich ein Teil dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen als nichtig oder nicht durchsetzbar erweisen, so berührt dies die Gültigkeit anderer Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht. Die Vertragsparteien bemühen sich in gutem Willen, über die Ersetzung des für nichtig oder nicht durchsetzbar befundenen Teils dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu verhandeln. Sollten sich die Parteien nicht auf eine Ersatzbestimmung einigen, so wird dadurch die Gültigkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht berührt. Gleiches gilt für etwaige Auslassungen.

67. Die Vervielfältigung von Texten, Bildern und Informationen auf der Website erfolgt in Übereinstimmung mit dem Urheberrechtsgesetz und den damit verbundenen Richtlinien und Vorschriften zur Regelung derartiger Zusammenhänge.

68. Jede Änderung oder Abweichung von den vorstehenden Bestimmungen bedarf der Schriftform. Dies gilt auch für die Schriftformklausel selbst.

69. Bei Widersprüchen zwischen diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und einer gesonderten Vereinbarung hat die gesonderte Vereinbarung Vorrang.

70. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen treten am 15.07.2021 in Kraft und gelten für alle Fernabsatzverträge, die über die Website und den E-Store, an dem KronoSHOP beteiligt ist, abgeschlossen werden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen können von KronoSHOP nach ordnungsgemäßer Benachrichtigung aller registrierten Website-Nutzer durch KronoSHOP geändert werden.

72. Die aktuelle Fassung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen finden Sie auf der KronoSHOP E-Store-Webseite: www.krono-shop.com

 

Zuletzt angesehen

ABONNIEREN SIE UNSEREN NEWSLETTER

Erfahren Sie in wenigen Schritten als Erster über Neuigkeiten und interessante Geschichten aus dem KronoSHOP!